Wer ernsthaft lernt und hingebungsvoll an sich selbst arbeitet, um seinen Körper und seinen Geist zu 

  verbessern und ein besserer Mensch zu werden, ist ein Mensch von großem Geist.“                                                                                                                                                                                                            Dr. Mikao Usui

 

Dr. Mikao Usui - Der Wiederentdecker des REIKI

 

Name:             Mikaomi Usui (Mikaomi Gyoho oder auch Kyoho)

 

Geburtstag:    15. August 1865

 

Geburtsort:     Taniai, Yamagata-gun (heute: Yamagata)

 

Todestag:       09. März 1926 (Fukuyama)

Usui Mikao (jap. 臼井 甕男), nach mündlicher Überlieferung * 15. August 1865 in Taniai, Yamagata-gun (heute: Yamagata), Präfektur Gifu; † 9. März 1926 in Fukuyama) gilt als der Begründer der Reiki-Lehre.

Gesicherte biographische Daten über Usui Mikao liegen nicht vor; der größte Teil der auffindbaren Angaben über sein Leben beruht auf den Berichten der Reiki- Meisterin Hawayo Takata, deren Kenntnis der Geschichte Usuis nach eigenen Angaben auf Hörensagen beruht. Usui war bereits verstorben, als sie in den 1930er Jahren seine Lehre in Japan kennengelernt haben will.
Nach der von Hawayo Takata verbreiteten Legende soll Usui während einer 21-tägigen Fastenmeditation als Tendai-Buddhist 1922 auf dem heiligen Berg Kurama (鞍馬山, Kurama-yama) nahe Kyotos nach eigenen Angaben ein Satori - Erleuchtungserlebnis erlebt haben. Daraus habe er ein spirituelles Heilsystem, das er Usui Reiki Ryōhō (臼井靈氣療法) nannte, entwickelt. Mit diesem Sytem habe er eine große Zahl spektakulärer Heilungserfolge erzielen können.
Angesichts dieser Erlebnisse soll Usui beschlossen haben, unter den Armen und Kranken in Kyotos Elendsvierteln, dem sogenannten "Bettlerkönigreich", zu arbeiten und dadurch ein besseres Verständnis von Reiki zu gewinnen. Unter anderem soll er viele Opfer des großen Kanto-Erdbebens im September 1923 behandelt haben.
Usui ging später auf Reisen, um Reiki zu verbreiten und bei anderen Personen den Zugang zu Reiki zu aktivieren, damit diese sich selbst und andere mit Reiki behandeln können. So führte er viele Reiki-Behandlungen und Reiki-Einweihungen durch. Er traf schließlich auf Hayashi Chūjirō, einen Reserveoffizier der Marine und Mediziner, der einer seiner historisch wichtigsten Schüler wurde. Nach Usuis Tod übernahm Hayashi die Tradition des Behandelns mit Reiki und des Lehrens von Reiki in seiner Klinik in Tokio.
Im Februar 1925 ging Usui nach Nakano. Er bereiste Kure, Hiroshima und Saga. Am 9. März 1926, im Alter von 60 Jahren, verstarb er in einem Gasthaus in Fukuyama. Zu diesem Zeitpunkt soll er mehrere tausend Schüler in Japan in Reiki eingeweiht haben, davon ungefähr zwanzig in den Meistergrad, so das Verzeichnis der Usui Reiki Ryõhõ Gakkai. Im Gegensatz zu heute, hat damals die Einweihung in den Meistergrad immer die Lehrbefähigung für Reiki beinhaltet.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt